schreibt. und. spricht.

Kurzmitteilungen

Skorpione von Cid Jonas Gutenrath ist schwere Kost.  Sadisten, Mörder, kaputte Typen, Vergewaltigungen, Organhandel, Selbstjustiz — normalerweise nicht mein Geschmack. Im Mittelpunkt dieses Karussells der Gewalt steht Sascha Simoneit, ein Expolizist, der sich als Privatermittler versucht. Das Buch ist aber nicht nur reich an Gewalt, sondern auch an Freundschaft und Liebe. Ungewöhnliche Freundschaften zwischen ungewöhnlichen Charakteren mit tief greifenden Beziehungen zueinander. Oft bis in den Tod.

Das Buch liest sich nicht in einem durch — auch weil man während des Lesens höllisch aufpassen muss, da der Autor in den Kapiteln zwischen Zeiten und Orten springt. Die Sprache ist die Sprache der Straße, roh und derb, dennoch schafft sie es, üble Verbrechen beinah poetisch zu beschreiben. Das macht Skorpione für mich so besonders. Nichts Leichtes für zwischendurch, aber absolut lesenswert.

Ullstein Taschenbuch, 10,00 Euro. 

© 2020 Kerstin Lange

Theme von Anders NorénHoch ↑